Familientag 2016

Familientag 2016

Der Familientag an Fronleichnam wurde bereits durch das traditionelle Fußballturnier am Mittwoch Abend eingeleitet. Die Andacht zu Beginn hielt Ingolf Jost. Die Zuschauer konnten sich an den hochklassigen Spielen „satt“sehen, noch stärker nachgefragt aber wurden die leckeren Bratwürstchen.
Diesmal beteiligten sich drei Mannschaften in einer doppelten „Jeder gegen Jeden“-Runde am Turnier und gewonnen haben die „Jungen“ vor den „Alten“ und den „Mittelalten“ (bzw. „Mitteljungen“ – je nach Sichtweise eben ;-).

Nachdem das Wetter am Mittwoch noch unbeständig daherkam, war es am Donnerstag wider Erwarten sonnig und auch einigermaßen warm, so dass alle Aktivitäten draussen auf der Wiese der Jungendbildungsstätte stattfinden konnten. Mit dabei waren erstmals auch zwei Flüchtlingsfamilien – wie schön, dass sie der Einladung gefolgt waren und sich nach eigenem Bekunden wirklich willkommen gefühlt haben.

Die Andacht an diesem Morgen hielt Andrea Loitz, Jugendreferentin beim Kirchenkreis Siegen, zum Thema „Begegnungen“, insbesondere dabei auch die Begegnungen, die Gott mit uns haben möchte.
Der Posaunenchor und die Sonntagsschule mit einigen Liedern sorgten für die musikalische Begleitung an diesem Morgen.

Danach zog es viele -kleine und große- zu der von Alexander Nöll mitgebrachten LKW-Teleskoparbeitsbühne, von deren Korb man sich Wilgersdorf und die Jugendbildungsstätte aus mehr als 20 Meter Höhe ansehen konnte. Nach dem Mittagessen und der vom Team der Bildungsstätte vorbereiteten Erbsensuppe (erstmals auch in einer vegetarischen Variante) standen neben vielen guten Begegnungen und Gesprächen die Spiele für Groß und Klein auf dem Programm.

Außer den von den Sonntagsschulmitarbeitern liebevoll vorbereiteten Stationen für die Kinder mit z.B. Fadenbildern, Wassertransport, Weithüpfen oder Wikingerschach waren auch die Erwachsenen unter Anleitung von Daniela Jost kreativ tätig mit „Farbe trifft Geist im Garten“. Dabei wurden Holzplatten zugeschnitten und künstlerisch gestaltet. Zudem stand wieder eine Wanderung „Auf den Spuren der Väter“ mit Adolf Schmelzer zum Thema Steinbrüche in Wilgersorf auf dem Programm. Auch auf dem Sportplatz war äußerst gute Stimmung – Jürgen Daub hatte wieder alte Spiele (Dreibock und Litzjes) dabei, die mit Begeisterung ausprobiert wurden.

Auch nach der großen Kaffetafel und einem Wort auf den Weg von Martin Wilhelm blieben noch viele Familien da, um das Wetter und die gemeinsame Zeit miteinander zu genießen – es war ein wirklich gesegneter Tag.

X

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.