„Was im Leben wirklich zählt“ – zwei besondere Tage beim CVJM-Jahresfest

Nun liegt unser CVJM-Jahresfest hinter uns. Es waren wieder zwei ganz besondere Tage, die uns ermutigt und motiviert haben.

Los ging’s am Sa.:

3, 2, 1 Jugger!

Guten Anklang fand das Outdoor Jugger Turnier am Vornachmittag und -Abend des diesjährigen CVJM Jahresfestes.

Nicht nur Wilgersdorfer Jugger Fans sondern auch Mannschaften aus der näheren (Neunkirchen-Salchendorf) und weiteren Umgebung (Hirzenhain) hatten den Weg zum Bolzplatz der Wilgersdorfer Grundschule gefunden. Während so manchem Zuschauer die Spielregeln bis dahin völlig unbekannt waren und erst einmal die bereitliegende Ausrüstung bestaunt wurde, stürzten sich die Spielerinnen und Spieler nach einer kurzen Erläuterung der Regeln begeistert ins Getümmel.

Dieser Spaß war ansteckend. In jeder neuen Spielrunde kamen weitere interessierte Mitspieler hinzu. In den Spielpausen sorgte das Team des CVJM Wilgersdorf mit Getränken und Grillwurst für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer und natürlich auch der Spieler.

Doch auch der gemeinsame christliche Glaube war ein wichtiger Bestandteil dieses gelungenen Abends. Die Mitarbeiter des Jump-Teams gaben mit kurzen Gebeten nach den einzelnen Spielen immer wieder wichtige Impulse. Denis Weth trug mit seiner Andacht ein Stück Besinnung im Umgang miteinander an alle Zuhörer heran. Wie wichtig ist es doch, gerade in der heutigen leistungsorientierten und hektischen Zeit auf ein gutes gemeinsames Miteinander und zu achten und christliche Nächstenliebe, auch in kleinen Gesten, zu leben.

Viel zu früh beendete der Sonnenuntergang den schönen Abend. Aber vielleicht gilt ja nächstes Jahr schon wieder 3,2,1 Jugger!

 

Festfeier am Sonntag:

Traditionell feierten wir unsere Festfeier am Sonntag, den 16. September in der ev. Kirche. Die Predigt hielt Bolko Mörschel, Jugendreferent beim Ev. Kirchenkreis Siegen zum Thema „Was im Leben wirklich zählt“. Bolko machte noch einmal eindeutig klar, dass es nicht auf das dicke Auto, die super Karriere oder sonst was ankommt, sondern einzig und allein darauf, zu wissen, „dass eure Namen im Himmel geschrieben stehen.“ Das sollte unser Anliegen sein.

Natürlich war auch wieder die Jubilaren-Ehrung dabei, die in diesem Jahr etwas kleiner ausfiel: weniger Jubilare, davon einige im Urlaub usw.

Wie in jedem Jahr, so klang unser CVJM-Jahresfest auch diesmal mit einem gemütlichen Kaffeetrinken im Gemeindesaal aus.

X

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.